Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Neuseeland

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638126

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr 
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Südinsel Total

    Gletscher, Fjorde, Schafe und Wale - einmal rund um die Südinsel

    Südinsel Total
    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualreise mit dem Mietwagen und teilweise mit Ausflügen in einer Kleingruppe/Gruppe
    Reisedauer: 19 Tage / 18 Nächte (inkl. 3 Flugtage)
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Christchurch - Kaikoura - Picton - Abel Tasman NP - Hokitika - Fox Gletscher - Queenstown - Te Anau - Milford Sound - Catlins - Dunedin – Akaroa - Christchurch
    Reisepreis: ab € 2874 p.P. bei 2 Personen

    Die Südinsel Neuseelands ist die Insel der Gegensätze: Hier finden Sie Wale an der Küste von Kaikoura, goldgelbe Strände und Buschlandschaft im Abel Tasman Nationalpark, riesige Gletscher im Westen, den Gebirgszug der Südlichen Alpen im Landesinneren, den magischen Milford Sound im Süden und etliche Tiere, wie Pinguine, Seelöwen, Robben, Delfine und Albatrosse an der Ostküste. Mal übernachten Sie in einem außergewöhnlichen Chalet mal in einem gemütlichen Hotel. Lernen Sie die Gastfreundschaft der Kiwis bei einer Übernachtung auf einer Farm und bei Ihrem Aufenthalt in einem stilvollen Bed & Breakfast kennen.

    Übernachtung: 15 Nächte in charakteristischen, landestypischen Unterkünften wie Bed & Breakfast, ländlichen Herbergen und kleinen Hotels oder Hütten Komfort 2-4
    Aktivitäten: Unverbindliche Reservierung der Walbeobachtungstour in Kaikoura, Bootstour durch den Abel Tasman Nationalpark, 'Helihike' am Fox Gletscher, Bootstour auf dem Milford Sound, Naturwanderung in Dunedin, Delfinbeobachtungstour in Akaroa in Gruppe (englischsprachiger Guide)
    Transport: Transfer vom Flughafen zum Hotel in Christchurch und Mietwagen
    Mahlzeiten: Frühstück in Bed & Breakfast Unterkünften (Picton, Fox Gletscher, Catlins, Dunedin & Akaroa)
    Sonstiges: deutsche Routenbeschreibung, 24-Stunden-Erreichbarkeit der Agentur vor Ort
    • Weitere Mahlzeiten

    • Trinkgelder

    • Optionale Ausflüge

    • Internationaler Flug

    Christchurch ist der erste Stopp auf Ihrer Reise

    Die ‚Re-START-City‘ in Christchurch

    Tag 1, 2 und 3 – Flug nach Neuseeland und Ankunft in Christchurch

    Die Vorfreude hat ein Ende: Sie kommen nach vielen Stunden im Flugzeug endlich in Aotearoa, dem Land der langen weißen Wolke an! Am Flughafen werden Sie schon erwartet und in Ihr City-Hotel in Christchurch gebracht.

    Obwohl das Erdbeben im Februar 2011 die Stadt Christchurch stark beschädigt hat, ist es unserer Meinung nach am sinnvollsten, eine Nacht in der Stadt zu schlafen um sich etwas zu akklimatisieren. Vertreten Sie sich bei einem Spaziergang entlang des Avon Rivers nach der langen Zeit im Flugzeug die Beine oder essen Sie abends Ihr erstes neuseeländisches Dinner, es bieten sich in Christchurch einige Möglichkeiten! Mehr Informationen hierzu finden Sie auf unserer Informationsseite über Christchurch.

    Waltour bei Kaikoura © Chris McLennan

    Wale vor der Bucht von Kaikoura

    Tag 4 – Weiterfahrt in die berühmte Bucht von Kaikoura

    Fahrzeit Christchurch – Kaikoura: 2,5 Stunden

    Nachdem Sie den Jetlag etwas verdaut haben, beginnt heute mit der Abholung des Mietwagens Ihre Abenteuerreise. Ihr erstes Reiseziel führt Sie nach Kaikoura. Der Ort besticht durch seine wunderschöne Lage zwischen Meer und manchmal schneebedeckten Bergen. Hier können Sie mit Pottwalen und Delfinen Bekanntschaft machen. Sie übernachten in einem schönen Bed and Breakfast, das Ideal gelegen ist um Kaikoura zu erkunden. Kaikoura ist bekannt für seine Bootstouren, die sich auf die Suche nach Delfinen, Walen und Seehunden begeben. Diese Touren werden vor Ort manchmal wegen zu rauer See oder schlechtem Wetter abgesagt, wir reservieren daher nur eine Tour. Je nach Wetter- und Gemütslage entscheiden Sie selbst, ob Sie an der Tour teilnehmen werden. Falls ja, werden die reservierten Karten von Ihnen vor Ort bezahlt. Grundsätzlich können Sie das ganze Jahr über Wale sehen. Diese Tour planen wir für den folgenden Tag.

    Sonnenuntergang am Marlborough Sounds © Mike Heydon

    Wanderung entlang der beeindruckenden Marlborough Sounds

    Tag 5 – Zeit für Picton und die Marlborough Sounds

    Fahrzeit Kaikoura – Picton: 2 Stunden

    Die für heute reservierte Walbeobachtung ist eine Erfahrung, die man so schnell nicht mehr vergisst. Die Aufregung, bis die erste Walflosse gesichtet ist und die Überraschung, wie leicht sich die riesigen (18m!) Pottwale durch das Wasser bewegen, werden Sie noch lange in Erinnerung behalten. Leckeres Essen gibt es in „The Craypot“.

    Anschließend fahren Sie weiter in den Norden, nach Picton. In Picton angekommen checken Sie in ein Bed and Breakfast ein.
    In Picton lohnt sich eine Wanderung zu Bob’s Bay, ein enger Wanderweg führt Sie mit tollen Ausblicken nah am Wasser entlang. Hier gilt: der Weg ist das Ziel! Auch der Tirohanga Track ist mit ca. zwei Stunden gut zu schaffen, er beginnt in unmittelbarer Nähe zu Ihrem B&B. Es geht zwar auf einen grünen Hügel hinauf, Sie werden oben aber schnaufend mit einer Aussicht über Picton, den Hafen und die Marlborough Sounds mehr als belohnt!

     

    Neuseeländische Baumfarne im Abel Tasman NP

    Neuseeländische Baumfarne

    Tag 6 – Weiterfahrt in den Abel Tasman Nationalpark

    Fahrzeit Picton – Abel Tasman Nationalpark: 3 Stunden

    Falls Sie den Queen Charlotte Track, der mitten durch die Marlborough Sounds führt, erkunden möchten, ist heute der richtige Tag dafür! Denn morgens beginnen die Ausflüge, bei denen man mit dem Boot an der gewünschten Stelle des Tracks abgesetzt wird und nach der Wanderung am abgemachten Treffpunkt wieder eingesammelt wird. Sie können zwischen Strecken unterschiedlicher Länge wählen. Unterwegs werden Sie viele Vögel sehen, verwechseln Sie den großen und neugierigen Weka nicht mit einem Kiwi! Machen Sie es z.B. Captain Cook nach und beginnen Sie an der Ship Cove. Wenn Sie bis zur Furneaux Lodge wandern, können Sie sich hier ein kühles Getränk gönnen, bis Sie wieder abgeholt werden.
    Heute steht außerdem die ca. dreistündige Weiterfahrt nach Marahau, zum Abel Tasman Nationalpark auf dem Programm. Sie übernachten in einem Chalet mit Blick von Ihrer Terrasse auf den Park. Genießen Sie hier ein Gläschen Wein, um sich von diesem aktiven Tag zu erholen.

    Strandidylle bei Ihren Neuseeland Rundreisen

    Ihr Boot, mit dem Sie den Park erkunden

    Tag 7 – Erkundung des Abel Tasman Nationalparks

    Mit Ihrem Mietwagen fahren Sie heute nach Kaiteriteri. Der Strand hier ist golden, nicht umsonst nennt man die Bucht weiter nördlich die „Golden Bay“! Hier werden Sie zur heutigen Tour mit dem Boot abgeholt. Sie werden an einer Seehundkolonie vorbeifahren und nach ca. einer Stunde an Land abgesetzt werden. Nun laufen Sie ein Stück des Abel Tasman Coastal Tracks, allerdings sind die etwas mehr als 10 Kilometer gut zu schaffen. Unterwegs kommen Sie an einsamen Buchten vorbei, durchstreifen grüne Wälder, in denen auch Manuka wächst (bekannt durch den Manuka-Honig) und können. Es gibt auch eine natürliche Wasserrutsche, die nur einen ca. 30-minütigen Umweg erfordert!
    Am Anchorage Beach werden Sie dann mit dem Boot wieder abgeholt und zurück nach Kaiteriteri gebracht. Sie übernachten eine weitere Nacht im Chalet in Marahau.

    Mit dem Kajak durch den Abel Tasman NP © Ian Trafford

    Kanu-Fahren im Abel Tasman Nationalpark

    Tag 8 – Weiterfahrt nach Hokitika

    Fahrzeit Abel Tasman Nationalpark – Hokitika: 5 Stunden

    Ihre Zeit im Abel Tasman Nationalpark neigt sich dem Ende. Wenn Sie möchten, können Sie den Park noch per Kajak erkunden. Die komplette Ausrüstung wird gestellt und man bekommt eine Einweisung in das Kajakfahren auf dem Meer. Unser Tipp: Paddeln Sie an Adele Island heran, hier ist die Chance groß, Seehunde zu sehen, die auch mal neugierig Ihr Kajak genauer unter die Lupe nehmen! Um uns sind die kleinen Robben herumgeschwommen und haben viel Freude bereitet. Damit Sie den ganzen Tag auf dem Wasser verbringen können, ist es am besten eine Verlängerungsnacht zu buchen.
    Ansonsten machen Sie sich weiter auf den Weg nach Hokitika. Verpassen Sie, während der Fahrt an der rauen Westküste entlang, nicht die Chance bei den Pancake Rocks in Punakaiki zu halten und die Felsen sowie das Heulen des Windes zu erleben. In Hokitika ziehen Sie in eine Cabin-Hütte ein. Diese liegen unweit vom Strand.

    Unterwegs auf dem Fox Gletscher

    Wanderung durch Eislöcher auf dem Fox Gletscher

    Tag 9 – ‚Helihike‘ auf dem Fox Gletscher

    Fahrzeit Hokitika – Fox Gletscher: 2 – 3 Stunden

    Nach dem Sie bisher besonders viel Strand und Meer erlebt haben, gibt es heute eine ganz andere Seite Neuseelands zu sehen. Sie fahren weiter nach Fox Glacier, einem kleinen Örtchen, das am Fuße des gleichnamigen Gletschers liegt. Und genau diesen werden Sie heute besser kennen lernen!  Sie fliegen mit einem Helikopter auf den Gletscher und unternehmen eine Wanderung übers Eis, für die Sie bestens ausgestattet und eingewiesen werden. Mit Steigeisen über den Gletscher zu laufen ist etwas ganz Neues! Da ein Gletscher sich, auch wenn es nicht so aussieht, ständig verändert, ist es sehr wichtig, einen erfahrenen Guide dabei zu haben und genau Acht zu geben. Ihr Guide wird Ihnen natürlich viele Informationen zum Gletscher geben und eine geeignete Strecke suchen. Nach diesem eisigen Tag übernachten Sie in einem B&B in der Nähe von Lake Matheson.

    Lake Matheson am Fox Gletscher

    Lake Matheson am Fox Gletscher

    Tag 10 – Lake Matheson…

    Fahrzeit Fox Gletscher – Queenstown: 4 – 5 Stunden

    Heute ist Zeit zur freien Verfügung. Wenn Sie möchten, können Sie die Umgebung weiter erkunden und den Lake Matheson in ca. 1,5 Stunden zu Fuß umrunden und dabei Fotos von den Spiegelungen des Mount Cook oder Mount Tasman zu machen, ein besonderes Motiv! Ansonsten geht die Reise weiter nach Queenstown. Auf der Fahrt werden Sie die Augen nicht von der einsamen Natur abwenden können, die sich Ihnen bietet. Sie fahren den Haast Pass entlang, welcher durch die Südalpen führt und Ihnen daher ein Panorama der Berge und Täler, samt grünen Wäldern, zeigt.
    Sie kommen ebenfalls an Wanaka vorbei, ein schönes Örtchen am gleichnamigen See, das sich für einen Zwischenstopp samt kühlem Getränk an einem Café mit Blick auf den See anbietet.

    Wanderung bei Queenstown © Julian Apse

    Wanderparadies Queenstown

    … und Weiterfahrt nach Queenstown

    Queenstown, wo Sie heute ankommen, ist bekannt als Action-Hauptstadt Neuseelands. Man kann eine Raftingtour machen, bungeespringen (hier wurde dieser Sport erfunden, daher wenn Sie es mal ausprobieren möchten: Wo, wenn nicht in Queenstown?), skydiven, Gleitschirm fliegen, im Winter Skifahren oder snowboarden, Frisbee im eigens dafür angelegten Park spielen… es gibt so viel zu tun!
    Alle, die es lieber ruhig angehen lassen möchten, können mit der Gondel sich auf über 450 Meter über Queenstown begeben und haben einen tollen Blick über Queenstown und die umliegenden Berge inklusive des Lake Wakatipu!

    Mirror Lakes im Milford Sound

    die Mirror Lakes auf der Südinsel

    Tag 11 – Ankunft in Te Anau

    Fahrzeit Queenstown – Te Anau: 2 Stunden

    Schlendern Sie noch einmal durch Queenstown und erledigen Sie die letzten Besorgungen, bevor es wieder weitergeht! Sie verlassen die Stadt und fahren eine durch die umliegende Natur bestechende Strecke nach Te Anau, die ca. 170 km beträgt. Heute können Sie beispielsweise eine Bootsfahrt über den Lake Manapuri oder Lake Te Anau machen. Sie könnten auch die ersten Kilometer des Kepler Tracks laufen oder die Glühwürmchenhöhlen von Te Anau besuchen. Übernachten werden Sie in einem Hotel in Te Anau.

    Bootsfahrt durch den Milford Sound

    Meterhohe Wasserfälle im Milford Sound

    Tag 12 – Milford Sound Bootsausflug

    Fahrzeit Te Anau – Milford Sound: 2 – 3 Stunden

    Heute ist es endlich soweit, ein Highlight Ihrer Neuseelandreise steht an! Der Milford Sound ist einer der schönsten Orte Neuseelands und daher natürlich auch sehr beliebt. Wir empfehlen Ihnen früh aufzubrechen, damit Sie früher als die meisten Tagestouristen, die aus Queenstown hier her kommen, am Ort des Geschehens sind. Die Strecke von Te Anau nach Milford Sound beträgt zwar nur 119 km, Sie sollten aber 2,5 Stunden für die Fahrt einrechnen, je nachdem wie viele Stopps Sie unterwegs machen möchten, um sich z.B. die Mirror Lakes oder (Tipp!) den Wasserfall „The Chasm“ anzusehen. In den Morgenstunden liegt meist ein geheimnisvoller Nebel auf den Bergen, was ein tolles Fotomotiv macht! Auf Ihrer Bootstour werden Sie dann den Milford Sound vom Wasser aus betrachten können. Es ist ein tolles Bild, wie die Berge aus dem Wasser herausragen. Übernachten werden Sie wieder in Te Anau.

    Schafe in den Catlins

    Schafe, Schafe, Schafe…

    Tag 13 – Weiterfahrt gen Süden

    Fahrzeit Te Anau – Catlins: 4 – 5 Stunden

    Von Te Anau aus fahren Sie heute weiter an Invercargill vorbei weiter südlich.

    Tipp: Alle Fans des Films „Mit Herz und Hand“ (im Original „The World’s fastest Indian“) mit Anthony Hopkins, sollten hier einen Zwischenstopp im Shop von E Hayes and Sons machen, denn hier ist die original Indian samt Nachbauten für den Film ausgestellt.

    Über die Schotterwege der Catlins erreichen Sie heute Ihre nächste Unterkunft, eine abgelegene Farm. Achten Sie auf der langen Fahrt besonders auf Schafe, die nicht immer in die richtige Richtung flüchten. Sie werden sich bald davon überzeugen können, dass neuseeländische Farmen um einiges größer sind als ein deutscher Bauernhof!

    Besuchen Sie eine Schaffarm

    Schaf in den Catlins

     

    Ihre Gastgeber zeigen Ihnen heute was ländliche Gastfreundschaft bedeutet. Die Gäste vom anderen Ende der Erde sind immer wieder eine Faszination. Fragen Sie doch Ihre Gastgeber nach Tipps, was Sie in der Umgebung unternehmen können. Der „Petrified Forest“ ist ein versteinerter Wald direkt an der Küste, wo wir am Abend sogar frei lebende, seltene Gelbaugenpinguine entdeckt haben. Die Catlins sind auch der Lebensraum des spitzbübischen Hectordelfins, der die blauen Buchten und die Brandung zum Spiel nutzt.

    Die Besitzer der Farm finden es toll, mit Ihnen zu plaudern. Nutzen Sie die Chance, aus erster Hand Informationen über das Leben auf der Farm bekommen zu können.

    Otago Nugget Point mit Leuchtturm

    Nugget Point an der Küste der Otago-Halbinsel

    Tag 14 – Erkundung Dunedins

    Fahrzeit Catlins – Dunedin: 3 Stunden

    Das Frühstück auf der Schaffarm stärkt Sie für einen Spaziergang oder eine längere Wanderung durch das Schafland, was sehr empfehlenswert ist. Hier verstecken sich gerne seltene Vögel. Später geht es weiter zur Otago Peninsula nach Dunedin. Sie schlafen in einem geschmackvollen B&B in der Stadt. Machen Sie unbedingt einen Ausflug in das nächtliche Dunedin, einem geselligen Ort mit vielen Pubs und Restaurants. Zu empfehlen sind das japanische Restaurant an der Hauptstraße und das Corstophine House, in dem Sie exquisit in einem wunderschönen Wintergarten dinieren.

    Tipp:
    Machen Sie unterwegs eine Rast am Nugget Point. Die kurze Wanderung an der Klippe entlang zum Leuchtturm ist so schön, dass man gar nicht weiß, was man zuerst fotografieren soll. Hier leben auch Seehunde und Seelöwen, mit etwas Glück können Sie diese von der Aussichtsplattform aus sehen.

    otago-pinguine-gelb

    Gelbaugenpinguine

    Tag 15 – Spezielle Naturwanderung über die Otago Halbinsel

    Die heutige Tour ist ein Highlight Ihrer Reise. Sie werden mit Ihrem Guide gemeinsam die Tierwelt der Otago Peninsula entdecken. Vergessen Sie nicht auch den Blick nach oben zu richten. Der Royal Albatross, dessen Flügelspannweite von keinem anderen Vogel getoppt wird, ist hier zu Hause. Im weiteren Verlauf der Tour haben Sie die Chance sowohl Seehunde zu sehen, als auch die großen Hooker-Seelöwen. Falls Sie den Gelbaugenpinguin bisher noch nicht entdecken konnten, haben Sie heute wieder die Gelegenheit dazu. Wir drücken Ihnen die Daumen, dass Sie sogar See-Elefanten und Hectordelfine beobachten können. Nach der langen Tour übernachten Sie eine zweite Nacht in Dunedin.

    Das B&B in Akaroa

    Das B&B in Akaroa

    Tag 16 – Ankunft in Akaroa

    Fahrzeit Dunedin – Akaroa: 6 Stunden

    Am heutigen Tage folgt eine Fahrt in den Norden nach Akaroa. Hier checken Sie in ein landestypisches B&B ein. Verbringen Sie den Abend damit, die schöne Stadt Akaroa zu entdecken. Sie können auch eine tolle Wanderung unternehmen: In den Hügeln über den B&Bs liegt die Mt. Vernon Lodge, ein Reitstall, wo Sie tolle Ausritte machen können. Von hier aus können Sie unter anderem zu Fuß den letzten Teil des Banks Peninsula Tracks erwandern, mit Aussicht auf Buchten, deren Wasser in kräftigem Blau strahlt. Falls Sie diese Wanderung lieber komplett erleben möchten, finden Sie bei Fußspuren auf den Banks eine Beschreibung. Diesen Baustein können wir Ihrer Reise natürlich gern hinzufügen. Eine fantastische Adresse zum Essen ist das ‚The Little Bistro‘.

    Bootstour zu den Delfinen in Akaroa © Chris McLennan

    Entdecken Sie die Delfine in Akaroa

    Tag 17 – Schwimmen mit Delfinen in der Bucht von Akaroa

    Morgens gehen Sie zum Pier, um Ihre Delfintour zu erleben. In den tiefblauen Buchten von Akaroa gibt es viele Hectordelfine. Das Boot bringt Sie dicht an die Delfine heran, die neugierig näher kommen und im flotten Tempo mit dem Boot mitschwimmen. Die Bucht von Akaroa ist nicht so ein berühmter Delfinschauplatz wie Kaikoura (siehe Flipper und Wale), aber es gibt hier doch viele Delfine und die Tiere werden mit Respekt behandelt. Eltern mit Jungen werden gemieden und die Tiere müssen aus eigener Initiative zum Boot kommen. Glücklicherweise sind die kleinen Hectordelfine sehr neugierig… Auf der Tour sehen Sie meistens auch noch einige blaue Pinguine.

    Nach Ihrer Rückkehr können Sie am Pier lecker zu Mittag essen. Nachmittags können Sie dann spazieren gehen, Ausritte machen oder sich in der Stadt umschauen. Das kleine Museum zum Beispiel ist überaus charmant.

    Hügelige Landschaft um Akaroa

    Landschaft um Akaroa

    Tag 18 und 19 – Ende der Reise und Rückflug nach Europa

    Fahrzeit Akaroa – Flughafen Christchurch: 1 – 2  Stunden

    Nach dem Frühstück im Garten nehmen Sie schon wieder Abschied von Akaroa. Die Fahrt zum Flughafen Christchurchs dauert circa 1,5 bis 2 Stunden. Hier geben Sie Ihren Mietwagen wieder ab.

    Dann endet Ihre individuelle Reise über die Südinsel Neuseelands leider und Sie fliegen zurück nach Europa, wo Sie durch die Zeitverschiebung am 21. Tag wieder ankommen.