Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Neuseeland

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638126

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr 
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Inselabenteuer in der Südsee

    Cook Islands - Rarotonga erkunden

    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Karte
    Reiseform: Individualbaustein mit Ausflug in einer Kleingruppe
    Reisedauer: 4 Tage / 3 Nächte
    Reisebeginn: Sonntag - Donnerstag, Wanderung findet montags bis freitags statt
    Ort: Rarotonga, Cook Islands
    Reisepreis: € 494 p.P. bei 2 Personen

    Wenn Sie gerne auf die Cook Islands reisen möchten, dann bietet dieser Baustein eine Mischung aus Aktivität und Entspannung vor der paradiesischen Kulisse von Rarotonga: weiße Sandstrände, tropische Palmen und türkisfarbenes Wasser. Sie schlafen drei Nächte in einer kleinen Bungalowanlage direkt am Strand und von Ihrer Veranda aus haben Sie einen Blick auf die Lagune. Zusammen mit Ihrem Guide machen Sie eine Wanderung über die Insel und lernen deren Natur und Kultur kennen. Den Rest Ihres Aufenthalts können Sie nach Ihren Wünschen gestalten: Mit dem Moped über die Insel cruisen oder doch am weißen Sandstrand faul in der Sonne liegen.

    Übernachtung: 3 Nächte in einem Bungalow-Resort Komfort 4
    Aktivitäten: Tageswanderung mit englischsprachigen Guide in Kleingruppe
    Transport: Transfer vom Flughafen zum Hotel und zurück im Minibus
    Mahlzeiten: 3 x Frühstück
    • Weitere Mahlzeiten

    • Internationaler Flug

    • Visum

    Mann pflückt Kokosnüsse im Baum

    Eine frisch gepflückte Kokosnuss gefällig?

    Tag 1: Ankunft im Paradies

    Wenn Sie auf die Cook Islands reisen, dann kommen Sie meistens mit einem Direktflug von Auckland auf Rarotonga, der Hauptinsel der Cook Inseln, an. Wenn Sie gelandet sind, sollten Sie nicht vergessen, Ihre Uhr und Ihr Handy umzustellen. Da Sie über die Datumsgrenze geflogen sind, ist es in der Südsee nun einen Tag zurück – Sie reisen also in die Vergangenheit. Am Flughafen von Rarotonga werden Sie von Ihrem Fahrer erwartet, der Sie zu Ihrer Unterkunft bringt. Wir haben eine schöne, kleine Bungalowanlage am Strand im Süden der Insel gefunden, wo Sie in einem Beachfront-Studio wohnen werden. Die Bungalows versprühen eine romantische Atmosphäre und sind mit einer voll eingerichteten Küchenzeile ausgestattet, so dass Sie sich, wenn Sie möchten, selbst versorgen können. Am besten kaufen Sie in Avarua ein, wo es ein paar Supermärkte gibt. Aber auch unterwegs werden Sie kleine Shops finden, in denen Sie Ihren Bedarf decken können.

    Je nachdem, wann Sie in der Südsee ankommen, können Sie an Ihrem ersten Tag Ihrer Cook Islands Reisen schon ein wenig die Umgebung erkunden. Wir haben nach unserer Ankunft im Paradies nicht mehr viel unternommen, sondern uns von unserer aktiven Neuseelandreise erholt und einfach die traumhafte Kulisse – weiße Sandstrände, tropische Palmen und türkisfarbenes Wasser – genossen. Südseefeeling pur! Die Erkundung der Insel von Rorotonga haben wir uns für die kommenden Tage aufgehoben.

    Ihr Guide erzählt Ihnen alles, was Sie wissen möchten

    Ihr Guide erzählt Ihnen alles, was Sie wissen möchten

    Tag 2: Mit Ihrem Guide die Insel erkunden

    Den heutigen Tag Ihrer Cook Islands Reisen beginnen Sie mit einem tropischen Frühstück in Ihrer Unterkunft. Sie sollten sich stärken, denn es steht eine Wanderung quer über die Insel mit einem Guide und in einer kleinen internationalen Gruppe auf dem Programm.

    Rarotonga ist die Größte der Cook-Inseln. Sie ist von einem Lagunen-Gürtel umgeben, der an manchen Stellen sehr schmal, an anderen über 100 Meter breit ist. Wenn Sie am Strand stehen, erkennen Sie deutlich die vorgelagerten Lagunen und sehen in der Ferne die gigantischen Wellen brechen. Heute lernen Sie aber nicht die Lagunen, das Riff und die bunte Unterwasserwelt von Rarotonga kennen, sondern das Inselinnere. Mit Ihrem Guide wandern Sie einmal quer über die Insel, an Feldern voll tropischer Früchte vorbei bis in die dicht bewaldeten Berge. Der Höhepunkt der Wanderung – im wahrsten Sinne des Wortes – war für uns der Aufstieg zum Te Rua Manga, auch als „Nadel“ bekannt. Es ist mit seinen 413 Metern zwar nicht der höchste Berg von Rarotonga, dennoch haben Sie von hier eine weite Aussicht über die Insel.

    Cooks Atoll am Strand

    Entspannung pur!

    Der Guide, mit dem Sie unterwegs sind, ist eine Erfahrung für sich und er hat diesen Tag für uns zu einem einmaligen Erlebnis gemacht. Er ist, wie der größte Teil der Bevölkerung, ein Cook Island Maori und er wird Ihnen nicht nur etwas zu Flora und Fauna der Insel erzählen, sondern Ihnen auch Geschichten über Kriege, Hungersnöte und Migrationen erzählen, von denen schon seine Vorfahren berichtet haben. In diese Tour ist ein kleines Lunch inbegriffen.

    Nach diesem Trekking-Abenteuer auf Rarotonga können Sie den Rest des Tages gestalten, wie Sie wünschen. Wir waren zugegebenermaßen schon ein bisschen müde, und nach einem so aktiven Tag hat man sich auch durchaus ein paar Stunden Entspannung verdient. Schließlich reist man auch in die Südsee, um ein, zwei Tage seine Seele baumeln zu lassen.

    Cruisen Sie über die Insel

    Cruisen Sie über die Insel

    Tag 3: Rarotonga auf eigene Faust

    Dieser Tag steht Ihnen zu freien Verfügung und Sie können tun und lassen, was Sie wollen. Eine schöne Idee ist, sich ein Moped auszuleihen und um die Insel zu fahren. Auch wenn Sie außerhalb von Ortschaften nicht mehr als 50km/h fahren dürfen, brauchen Sie nicht lange, um Rarotonga einmal zu umrunden, denn die Insel hat an der breitesten Stelle nur einen Durchmesser von rund 11 km. Verfahren können Sie sich übrigens auch kaum, denn es führt nur eine Straße, an einigen Stellen eine zweite, parallel verlaufende Straße, um die Insel. Unterwegs gibt es viele Möglichkeiten, um Pausen und Fotostopps einzulegen. Besuchen Sie z.B. in der Hauptstadt Avarua das Nationalmuseum mit Kunstwerken aus dem Südpazifik oder sammeln Sie beim Black Rock, einem der schönsten Schnorchel-Spots der Insel, Ihre eigenen Erfahrungen und Einblicke in die bunte Unterwasserwelt. Da das Ende unserer Reise kurz bevor stand, haben wir noch Souvenirs geshoppt: In Avarua gibt es viele Läden, in denen Sie schönen Muschelschmuck und Korbarbeiten kaufen können. Wir haben uns sogar ein Paar Ohrringe aus der seltenen Schwarzen Perle gegönnt.

    Sie können Ihren Tag natürlich auch ganz entspannt in Ihrem Resort verbringen. Leihen Sie sich z.B. Schnorchelausrüstung aus oder machen Sie es sich mit einem guten Buch im weißen Sand gemütlich. Hin und wieder ist ein Sprung ins glasklare Wasser und einen tropischer Cocktail zur Erfrischung wunderbar!

    Schnorcheln im Riff

    Schnorcheln ist ein Muss

    Tag 4: Weiterreise oder noch mehr Strand?

    Den heutigen Tag können Sie ganz entspannt mit Ihrem Frühstück oder einer erfrischenden Morgenrunde im Meer beginnen. Dann heißt es Abschied nehmen. Wir organisieren den Transfer zum Flughafen für Sie und von dort geht es zurück Richtung Heimat. Die meisten Reisenden fliegen über Auckland zurück nach Europa. Wenn Sie wollen, können wir Ihren Aufenthalt auf Rarotonga auch gerne um ein paar Tage verlängern.