Meine Reise

Bislang haben Sie Ihrer Reise noch keine Bestandteile hinzugefügt

    Erlebe Neuseeland

    Info

    Rufen Sie uns an

    +49 2837 6638126

    Öffnungszeiten:
    Montag – Freitag: 09:00 – 17:30 Uhr 
    Samstag, Sonn- und Feiertag: geschlossen
    Persönliche Beratung in unserem Büro
    nach Terminvereinbarung

    Nachtwanderung durch den Waipoua Forest

    Tane Mahuta und Kauribäume im Northland

    • Keyfacts
    • Inklusive
    • Exklusive
    • Optional
    • Karte
    Reiseform: Individualbaustein mit Ausflügen in einer Gruppe
    Reisedauer: 3 Tage / 2 Nächte
    Reisebeginn: täglich
    Reiseroute: Omapere – Hokianga Harbour – Waipoua Forest
    Reisepreis: € 308 p.P. bei 2 Personen

    Bei diesem Baustein reisen Sie an die weniger bekannte Kauri Coast ganz im Norden der Nordinsel. Etwas abseits der großen Touristenströme schmiegt sich das kleine Örtchen Omapere mit seinem Zwillingsort Opononi an den Hokianga Harbour. Ihre Unterkunft liegt direkt am Strand in Omapere und Sie haben von dort eine herrliche Sicht auf die Sanddünen Niua und die Bucht vor Ihnen. Ein Maoriguide entführt Sie am nächsten Abend in das Reich von ‘Tane Mahuta‘ – dem Gott des Waldes. Sie erleben eine Nachtwanderung durch den Waipoua Forest.

    Übernachtung: 2 Nächte im Hotel am Hokianga Harbour Komfort 3
    Aktivitäten: Nachtwanderung in den Waipoua Forest in einer Gruppe (englischsprachiger Guide)
    Mahlzeiten: 2 x Frühstück
    • Mietwagen

    • Weitere Mahlzeiten (wir empfehlen eine Reservierung fürs Abendessen im hauseigenen Restaurant)

    • Optionale Ausflüge

    • Sandboarding

    Natürlicher Hafen in Omapere

    Ausblick auf den Hokianga Harbour

    Tag 1 – Anreise an die Kauri Coast

    Fahrzeit Auckland – Omapere 3 ½ Stunden

    In der Regel reisen Sie von Auckland an. Wir sind über Dargaville in Richtung Omapere gefahren. Auf dem Weg haben wir einen Stopp in Matakohe im Kauri Museum eingelegt. Dort haben wir viel über die Geschichte der Siedler und deren Verwendung des Kauri Holzes gelernt. Besonders beeindruckend fanden wir den letzten Teil des Weges, der bereits durch den Waipoua Forest führt. Eine grüne Oase, an der wir uns gar nicht satt sehen konnten. Vergessen Sie nicht Ihre Kamera aufzuladen. Angekommen in Omapere, bringen wir Sie in einem Hotel mit atemberaubendem Blick auf den Hokianga Harbour unter. Uns hat es einfach gereicht sich an den Strand zu setzen und so den Abend ausklingen zu lassen.

    Farnwald im Waipoua Forest

    Farne – soweit das Auge reicht

    Tag 2 – Der Waipoua Forest wartet auf Sie

    Nach dem Frühstück haben Sie die Wahl, da Ihr Ausflug erst abends startet. Möchten Sie es etwas ruhiger angehen lassen? Dann ist der kurze ‚Signal Station Track‘ eine gute Idee. Sie fahren mit dem Auto zum ‚Arai Te Uru Recreational Reserve‘ Parkplatz und gehen von dort bis zum Aussichtspunkt und genießen den Blick in die Ferne. Oder steht Ihnen der Sinn nach ein wenig Action? Dann organisieren Sie sich über das Hotel eine Tour zu den nahegelegenen Sanddünen und sausen diese hinunter.

    In der Dämmerung werden Sie abgeholt und fahren zum Waipoua Forest. Dort angekommen kann die nächtliche Expedition beginnen. Lassen Sie sich während der Tour mit Informationen rund um den Regenwald versorgen und lauschen den spannenden Geschichten aus längst vergangen Zeiten der Maori. Falls Sie nicht der nachtaktive Mensch sind können wir Ihnen auch eine Tagestour durch den Waipoua Forest anbieten. Geben Sie uns dazu einfach Bescheid.

    Zwischenstopp in der Bay of Islands

    Herrliche Aussichten bei der Weiterreise

    Tag 3 – Ihre Weiterreise zum nächsten Ziel

    Nach einer Nacht voller Sinneseindrücke im Waipoua Forest genießen Sie am nächsten Morgen das Frühstück im Restaurant Ihrer Unterkunft. Drehen Sie noch eine letzte Runde am Strand, bevor Ihr Neuseeland-Abenteuer Sie in andere Regionen führt. Von hier aus sind Sie in kurzer Zeit in der Bay of Islands und können zum Beispiel von Paihia aus die malerische Gegend erkunden. Oder Sie fahren weiter südlich in Richtung Hobbiton oder die Coromandel Halbinsel. Um die Fahrzeit angenehmer zu gestalten, empfehlen wir einen Zwischenstopp einzulegen. Also auf ins nächste Abenteuer.